Türöffnen und Schlossmontagen

Aufsperrkurs

Lehrgang „Türöffnungen und Schlossmontagen“

Aufsperren bedeutet das zerstörungsfreie Öffnen von Türen und sonstigen Zugangssperren mittels professioneller Nachsperrtechniken. Nur in wenigen speziellen Fällen ist bei einer Türöffnung auch die Zerstörung des Schlosszylinders, z.B. durch Aufbohren, zulässig.

Nicht umfasst im Aufsperren ist die Montage von Zylindern, Schlössern, Balkenschlössern, Beschlägen, etc.; da diese aber in der Praxis oft in einem benötigt wird, haben wir die Montage in den Kurs integriert.

Der Betrieb eines Aufsperrdienstes scheint eine relativ einfache und rasche Möglichkeit, sich selbständig zu machen.
Doch die Anforderungen an einen selbständigen Aufsperrer umfassen weit mehr als die Fähigkeit, mit einer Bohrmaschine umgehen zu können. Neben den spezifischen Fachkenntnissen und Öffnungstechniken wird auch kaufmännisches Grundwissen benötigt, um im täglichen Unternehmeralltag erfolgreich bestehen zu können. Es gibt auch eine Reihe von Rechtsvorschriften, die zu beachten sind. Die Nichtbeachtung kann empfindlich teuer werden!

Die Anforderungen an einen Schlossmontagebetrieb umfassen spezifische Fachkenntnisse - nicht jeder Zylinder darf bzw. kann überall montiert werden, gleiches gilt für die entsprechenden Beschläge.

Achtung Zugangsvoraussetzungen!
Es gibt spezielle Zugangsvoraussetzungen für diesen Lehrgang. Die notwendigen Unterlagen sind gemeinsam mit der Anmeldung abzugeben. Solange die Anmeldeunterlagen nicht vollständig vorliegen, gilt der Teilnehmer als nicht angemeldet!

Notwendige Unterlagen für die Anmeldung:

  • vollständig ausgefülltes Anmeldeformular
  • Unterschriebene Geschäftsbedingungen
  • Nachweise über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen
  • Personalausweis - spätestens vor Kursbeginn
  • Strafregisterbescheinung (Leumundszeugnis) - vor Kursbeginn

ACHTUNG:
Der nächste Lehrgang kann bei genügend Interesse im Herbst 2019 stattfinden.

  • Interessenten für den Kurs melden Ihr Interesse bitte mit nachstehendem Formular.
  • Die Voraussetzungen sind Lehrabschlussprüfung oder eine vorherige dreijährige fachliche Verwendung und müssen gleichzeitig mit der Übermittlung der Kursanmeldung nachgewiesen werden.
  • Der angemeldete Personenkreis erhält dann rechtzeitig bei Vorliegen aller Kursdaten (Beginn, Kosten, Umfang) ein Schreiben mit allen Details und gibt seine Teilnahme erst dann definitiv bekannt.
  • Die Reihenfolge der Angemeldeten bleibt bestehen!

 

Anmeldeschluss: 30. August 2019